Text: Blaue Schafe

Eigentlich will ich gar nicht schreiben. Eigentlich will ich gar nicht kreativ sein.

Am liebten würde ich einen stumpfen langweiligen Fließbandjob haben. Immer das gleiche Stück in das gleiche Gegenstück stecken. Darüber muss man nicht nachdenken und hat Zeit, an andere Sachen zu denken.

Zum Beispiel an blaue Schafe. Während ich darüber nachdenke, lache ich über mich, weil mir einfällt, dass es gar keine blauebn Schafe gibt! Aber halt, nur weil ich noch nie blaue Schafe gesehen habe, heißt das nicht, dass es keine blauen Schafe gibt. Ich habe ja auch noch nie einen Wal gesehen.

Am coolsten wäre es, wenn blaue Schafe auf weißen Wiesen grasen würden, denn dann würde es von oben aussehen wie ein weißer Himmel mit blauen Wolken! Und dann würde ich aufstehen, das Fließband zurücklassen und mich auf die Suche nach den blauen Schafen machen.

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, ko-fi oder flattr, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste.  Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian. Immer auf dem aktuellen Stand? Trag dich für den Newsletter ein!

.........................................................

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.