Text: Vergangenheiten, die erwachsen werden

für Steffi – mittlerweile weiß ich um die Schreibweise der Ärzte

Ich sitze mit offenem Mund da und starre auf deinen Namen, der neben einer Silhouette eines männlichen Kopfes steht. Wieder eine Vergangenheit, die erwachsen wird. Ein ganz frisches Facebook-Konto. Mit gerademal sieben Freunden und der einzigen Information, dass du weiblich bist und ich deinen Geburtstag mal wieder verpasst habe.

Facebook erzählt mir auch, ich soll dir ein Profilbild vorschlagen, also klicke ich mich durch mein Bilderarchiv, nur um kurz darauf festzustellen: Die allerersten Bilder meiner Sammlung sind jünger als die letzten Erinnerungen an dich. Wow. Das muss ich erstmal sacken lassen. Und dann kommen die Erinnerungen. Das erste Gespräch. Baden im Rhein, Palavern auf der Couch und Singen mit Gitarre. „Die Ärtzte“.

An unser letztes Gespräch kann ich mich nicht erinnern. Vielleicht, nein, höchstwahrscheinlich deshalb, weil ich damals nicht gedacht hatte, dass es das letzte für lange Zeit sein würde. Und bamm! an einem Mittwoch kommt also diese Mail aus einem sozialen Netzwerk. Und erfreut stelle ich fest, die Mailadresse die dort hinterlegt ist, ist dieselbe die ich noch gespeichert habe. Also atme ich tief durch, und schreibe dir eine Mail und freue mich schon jetzt auf die Antwort. Ich tippe den Betreff: Vergangenheiten, die erwachsen werden

Und fange den Text an:

Ich sitze mit offenem Mund da und starre auf deinen Namen, der neben einer Silhouette eines männlichen Kopfes steht. Wieder eine Vergangenheit, die erwachsen wird. Ein ganz frisches Facebook-Konto. Mit gerademal sieben Freunden und der einzigen Information, dass du weiblich bist und ich deinen Geburtstag mal wieder verpasst habe.

Aber während ich tippe wie es dir geht und was du machst und wann wir uns mal wieder sehen, berauscht von Erinnerungen und der Hoffnung, den alten ein paar neue hinzufügen zu können, nagt ein leiser Zweifel an mir, denn: Ich kann zwar viel polieren und auf Vordermann bringen. Aber aus einer Vergangenheit eine Gegenwart, oder gar eine Zukunft zu machen, ist eine schwere Angelegenheit.

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, ko-fi oder flattr, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste.  Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian. Immer auf dem aktuellen Stand? Trag dich für den Newsletter ein!

.........................................................

One thought on “Text: Vergangenheiten, die erwachsen werden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.