Straßenpoesie: Wer braucht schon Farbe, wenn er Kontur hat?

Das Original
Das Original
Kurz nachdem ich den Kinosessel verlassen hatte, hatte ich schon wieder Lust, mich reinzusetzen. Stundenlang konnte ich mich in diesen abgefuckten Sesseln lümmeln und Filme über die Leinwand flimmern sehen.
Treffe ich ein Mädchen und es geht um Themen, die die Welt bewegen und hoffentlich mich in ihr Bett, dann komme ich schnell auf das Thema, welches mich in den Sesseln der Kinos dieser Welt leben lässt. Filme. Nicht dieses Milliardendollar CGI Geballere aus Hollywoodland. Kein Arthauskino aus Argentinien. Keine Keinohrfilme aus Deutschland.
Wir reden von alten Schwarzweißfilmen.

Wer braucht schon Farbe, wenn er Kontur hat?

Seid doch ehrlich, Jungs, interessiert euch die Farbe des T-Shirts oder die Kontur der Brüste, welche ihr darunter vermutet und erhofft? Von mir aus könnte das ganze Leben schwarzweiß sein. Alles Wichtige lässt sich auch farblos abbilden.
Fußball funktioniert ohne Farben. Die Arschkarte erkennt man dennoch. Die 22 Menschen auf dem Feld genauso. Wusstet ihr, dass die Arschkarte aus genau diesem Grund eingeführt wurde? Damit man sie als rote Karte erkennt. Das ist auch der Grund, weshalb die rote Ampel immer ganz oben ist.
Die ganze Welt funktioniert schwarzweiß. Ein rosa Schwein ist trotzdem noch ein rosa Schwein und rosa wäre ein ganz bestimmter Graugrad.
Die ganze Welt funktioniert schwarzweiß. Das Rotlichtmilleu erkennt man auch ohne die rote Farbe.
Die ganze Welt funktioniert schwarzweiß. Musik funktioniert ohne Farbe. Denn ganz egal, ob du dich durch Rock’n’Roll, Death Metal oder HipHop von deinem Radiowecker wecken lässt, du triffst den Wecker, ganz egal welche Farbe er hat.
Wenn das Mädel dann lacht. Oder zumindest lächelt, dann sage ich, ja, das ist nämlich auch der größte Irrtum in der Kunst. Dann stutzt das Mädel. Und ich sage, ja das ganze Leben ist Kunst.
Und alle Welt denkt, Kunst muss gut sein, sagt das Mädel.
Und ich nicke und denke, hä?, und sage, ja, das auch, aber eigentlich wollte ich auf was anderes hinaus. Der größte Irrtum in der Kunst ist… tja, und dann reisst der Film. Das ist das Problem an Schwarzweißfilmen. There ain’t no DVD. Das sind immer noch Filmrollen, die benutzt werden. Und manchmal bleiben die hängen und brennen durch.
Wie Menschen im echten Leben auch. Aber wie im echten Leben geht es meistens danach auch schnell weiter. Aber leider hat man dann schon einen Teil verpasst.
Die ganze Welt funktioniert in schwarzweiß. Wer braucht schon Farbe, wenn er Kontur hat?
Ich freue mich darauf, mich wieder in einen Kinosessel fallen zu lassen. Und nach dem Film geht es raus in die schwarze Nacht. So schwarz, weiß ich, dass man nur noch Konturen erkennt.

Aber wer braucht schon Farbe, wenn er Kontur hat?

Originalende:
Ich freue mich darauf, mich wieder in den Kinosessel fallen zu lassen und von Nikita gestellte Fragen zu beantworten. Aber wenn ich das hier lese, ist meine Zeit im Sessel fast vorbei. Und dann geht es raus in die schwarze Nacht. So schwarz, weiß ich, dass man nur noch Konturen erkennt.

Aber wer braucht schon Farbe, wenn er Kontur hat?

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, ko-fi oder flattr, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste.  Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian. Immer auf dem aktuellen Stand? Trag dich für den Newsletter ein!

.........................................................

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.