Text: Fliegendes Leben

Meeresrauschen, Sonne und ein Holzsteg. Auf diesem sitze ich.
Vor mir meine Schreibmaschine. Auf dieser schreibe ich.
Hinter mir mein Leben. Über das schreibe ich.

Möwen brechen die Ruhe mit ihrem Kreischen. Sie fliegen über mir und dem Meer. Weiße Möwen aus strahlend weißem Papier. Ein paar landen neben mir, nähern sich mir. Ich packe sie, falte auseinander und spanne sie in die Schreibmaschine. Klacken von Buchstaben mischt sich dem Kreischen der Möwen. Ist ein Blatt voll geschrieben, falte ich es wieder und lasse es fliegen. Unter die weißen Möwen mischen sich jetzt grau- und schwarzgefleckte. Gefärbt durch die Buchstaben aus meiner Hand. Ein Mensch in Tinte, geschrieben auf einer Maschine. Aus ihr fließt mein Leben und fliegt davon. Bei jedem Tastendruck verliere ich mich selbst.

Was bleibt, sind viele Möwen über dem Meer.

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, ko-fi oder flattr, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste.  Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian. Immer auf dem aktuellen Stand? Trag dich für den Newsletter ein!

.........................................................

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.