“Als Beck fertig war, sah ihn Zimmermann mit einem eigenartigen Gesichtsausdruck an.
»Robert, Robert, Sie sind ja der glücklichste Mann der Welt.«
»Ach, und wieso?«
»Weil Sie lieben. Und geliebt werden.«
»Ich weiß nicht, ob das ausreicht, um der glücklichste Mann der Welt zu sein.«
»Ich habe auch nicht gesagt, dass Sie der klügste Mann der Welt sind. Ihnen ist ihr Glück nämlich durchaus nicht klar.«
»Nein?«
»Sicher nicht. Sonst säßen Sie ja nicht hier. Es ist doch oft so: Je näher man seinem Glück ist, desto schwieriger ist es zu kriegen oder auch nur zu begreifen. Ein typischer Anfängerfehler.«”

Becks letzter Sommer – Benedict Wells
Originalpost auf „was übrig bleibt“ http://wasuebrigbleibt.tumblr.com/post/71852430761

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, unterstütze mich über Steady, schick mir eine Spende über Paypal, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste. 
Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian.

.........................................................