“Wir alle haben die Fähigkeit, uns im Verlauf unseres Lebens tausendmal zu verlieben. Das ist nicht schwer.
Das erste Mädchen, in das ich mich verliebt habe, war mit mir in der sechsten Klasse. Sie hieß Missy; wir unterhielten uns über Pferde. Das Letzte Mädchen, das ich liebe, wird eins sein, das ich vermutlich noch gar nicht kenne. Sie zählen alle. Aber es gibt bestimmte Menschen, die man liebt und die etwas anderes bewirken; sie bewirken, wie man von nun an definiert, wie Liebe sich anfühlen soll. Das sind die wichtigen Menschen im Leben, und man trifft vielleicht vier oder fünf in einem Zeitraum von 80 Jahren.
Aber es gibt noch eine Stufe: Es gibt eine Person, die man liebt und die genau diese Definition verkörpert. Meistens merkt man das erst nachträglich, aber irgendwann merkt man es. Das ist die Person, die, ohne es zu wissen, zur Schablone für alles Weitere wird, dafür, was man an anderen Menschen immer lieben wird (…)”

Eine zu 85% wahre Geschichte – Chuck Klostermann
Originalpost auf „was übrig bleibt“ http://wasuebrigbleibt.tumblr.com/post/71851699265

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, unterstütze mich über Steady, schick mir eine Spende über Paypal, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste. 
Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian.

.........................................................