2015 als Fragebogen

Zugenommen oder abgenommen?

An Weihnachten wieder zugenommen, ansonsten relativ konstant geblieben.

Haare länger oder kürzer?

Kürzer! Kürzer als die letzten 12 Jahre. Aber immer noch lang genug.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Ziemlich gleich.

Mehr Kohle oder weniger?

Ungefähr gleich.

Mehr ausgegeben oder weniger?

Gefühlt ist auch das gleich geblieben. Vielleicht ein bisschen mehr. Ich habe die Erinnerung, mir 2015 öfter mal „was gegönnt“ zu haben.

Mehr bewegt oder weniger?

Durch das pendeln zum Studium definitiv mehr Kilometer in Zügen verbracht. Körperbewegungstechnisch ist das wohl auch gleich geblieben, aber die Motivation, ein wenig mehr zu machen, ist gekommen.

Der hirnrissigste Plan?

Weiß ich nicht. Bisher ist noch keine Ausführung eines Plans in diesem Gedanken geendet.

Die gefährlichste Unternehmung?

Durch Stuttgart mit dem Fahrrad fahren. Das wird von Mal zu Mal brenzliger. Die Menschen hier sind es nicht gewohnt, dass da Fahrräder unterwegs sind. Und der Stadt sind wir ziemlich egal. Ich sehe das mittlerweile als Spiel im echten Leben: Komme sicher durch Stuttgart. Das Basisspiel habe ich durch, die Erweiterung „Baustellen rund um S21“ kann ich auch, bei dem Add-On „Weihnachtsmarkt“ musste ich einmal tatsächlich aufgeben und vom Rad steigen. Unmöglich, da durchzukommen.

Der beste Sex?

Der mit der Einen.

Die teuerste Anschaffung?

War nicht so viel dieses Jahr. Wahrscheinlich sogar die Bahncard 25.

Das leckerste Essen?

Muss eine Pizza gewesen sein. Wahrscheinlich eine selbstgemachte, mit Pepperoni und Mais.

Das beeindruckendste Buch?

Von der Buchgestaltung her „S. – Das Schiff des Theseus„. Von der Spannung „Der Marsianer„. Und vom Lernfaktor höchstwahrscheinlich „Taqwacore„. Bericht folgt.

Der ergreifendste Film?

Puh. Da komme ich schnell durcheinander, was ich dieses Jahr gesehen habe. Waren aber definitiv ein paar Gute dabei.

Das beste Lied?

Aus diesem Jahr? Besonders so in den letzten Wochen „Oft gefragt“ von AnnenMayKantereit.

Auf Empfehlung der Schwester die Jungs Mitte des Jahres auf dem Fest in Karlsruhe gesehen. Ich würde ja gern mit Henning May am Einsatz seiner Stimme arbeiten, aber nichtsdestotrotz mag ich die Musik der Dreien sehr.

Das schönste Konzert?

Wahrscheinlich eben oben genanntes. Vielleicht einfach die drei Tage in Karlsruhe. Obwohl es da neben einigen Höhen auch Tiefen gab. Aber vielleicht gehört das zum Schönsten dazu.

Die meiste Zeit verbracht mit…?

Zugfahren, Lesen und Schreiben. Und menschlich gesehen, mit der Einen.

Die schönste Zeit verbracht mit…?

Zugfahren, Lesen und Schreiben. Und menschlich gesehen, mit der Einen. Und vielen anderen Menschen.

Vorherrschendes Gefühl 2015?

Viel. Viel und Komplex. Viel und komplex, aber gut.

2015 zum ersten Mal getan?

Parcour. Einführungskurs. War hoffentlich nicht das letzte Mal.

2015 nach langer Zeit wieder getan?

Skypen. Und dabei zum ersten Mal in die Ukraine.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Zu wenig Zeit. Kommunikationsprobleme. Zahnschmerzen.

Die wichtigste Sache, von der ich jemand überzeugen wollte?

In ein Haus, welches gerade renoviert wird, einen barrierefreien Eingang zu bauen. Hat bisher keinen akuten Grund. Aber für die Zukunft. Man weiß ja nie.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

„Nein, im Gegenteil.“ Vielleicht gibt’s irgendwann den Kontext dazu.

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Das nehme ich mir nicht raus, zu entscheiden.

2015 war mit einem Wort…?

Krass.


gefunden bei Alex, kommt von Anne. Und du so?

 

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman. Spende was über PayPal. Oder kauf mir was von meinerAmazon-Wunschliste

.........................................................

3 Gedanken zu „2015 als Fragebogen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.