Jacques Mattheij hat eine Erzählung namens „Tracker“ geschrieben, die beschreibt, was passiert, wenn Tracker in realen Welt unterwegs wären. iRights hat die Geschichte von Ina Goertz übersetzen lassen und unter dem Namen „Ich hatte nichts gegen Werbung, aber dagegen, überallhin verfolgt zu werden“ auf Deutsch veröffentlicht. Ich mochte die Erzählung, also habe ich um Erlaubnis gefragt und die knapp 8 Minuten eingesprochen. Danke an Jacques Mattheij, Ina Goertz und iRights.info. Der Text ist übrigens voller Links zu noch mehr Informationen, schaut also nochmal bei iRights.info vorbei. Viel Spaß!

Jacques Mattheij -Ich hatte nichts gegen Werbung, aber dagegen, überallhin verfolgt zu werden (Zum Download Rechtsklick “Ziel speichern unter…”.)

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, unterstütze mich über Steady, schick mir eine Spende über Paypal, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste. 
Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian.

.........................................................