Über die AfD reden.

So sehe ich aus, wenn ich über die #AfD rede. Kein gutes Gespräch war das. Mehr darüber bald auf mokita.de

A post shared by Fabian Neidhardt (@jahfaby) on

Dieses Foto ist ein bisschen älter als ein Jahr. Ich saß auf einer Familienfeier neben einem meiner Onkels. Ich habe eine große Familie und wir nennen jeden in der Generation meiner Eltern Onkel und Tante. Er ist ein guter Mann, ein großartiger Geschichtenerzähler, ich unterhalte mich gern mit ihm. An diesem Tag sitzen wir nebeneinander und reden über dies und das und Politik. Und er sagt, „Früher habe ich die SPD gewählt, aber heute geht das nicht mehr.“ Ohne Hintergedanken, eher aus Höflichkeit als aus Interesse frage ich, „Und was wählst du jetzt?“ Und er sagt, „Die AfD.“ Ich sage, „Das ist ein Witz, oder?“ Und er schüttelt den Kopf. So ging es los. Eine lange, laute und hitzige Diskussion, bei der eben dieses Foto entstanden ist.

Dieses Gespräch beschäftigt mich seitdem. Ich weiß nämlich immer noch nicht, wie ich über die AfD reden muss/soll/kann. Ich weiß nur, dass ich es muss. Letztes Jahr habe ich für alle potenziellen AfD-Wähler das Wählsorgetelefon eingerichtet: 07032-2899226

Spoiler: Geht wählen, aber nicht die AfD. Wer dabei Hilfe braucht: Der Wahl-o-mat gibt Orientierung, wie die Parteien zu verschiedenen Dingen stehen. Dein Wal zeigt auf, wofür die Parteien im Bundestag wirklich gestimmt haben, ganz unabhängig davon, was sie versprechen.

Ich bin gespannt, was am Sonntag rauskommt.

 

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, ko-fi oder flattr, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste.  Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian. Immer auf dem aktuellen Stand? Trag dich für den Newsletter ein!

.........................................................

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.