Poken-Shop verschenkt Poken und pflanzt Bäume.

Poken

Der Poken-Shop hat eine neue Aktion gestartet: Einen Monat lang nimmt man den oben zu sehenden Banner auf seinen Blog, dafür gibt’s für den Blogger Poken und einen neuen Baum-Setzling für den Regenwald. Ich stehe auf beides, deswegen oben der Banner. Ich würde mich aber auch freuen, wenn ich zum Poken auch noch einen Setzling bekomme für meine Bäume Pflanzen Serie.

cute monstr – buttons&stickers for free

Schon wieder bei kasumi gesehen: cute monstr verschenkt süße Buttons und Stickers! Nice! Schaut mal, auf deren Seite vorbei, dort gibt’s schöne Shirts – bis 23.08 sogar mit 15% Rabatt bei einem Mindestbestellwert von 35 Euro. Und wenn ihr auch Buttons und Stickers wollt, einfach einen Post schreiben. Viel Spaß!

Tauschbörsentroubel

Schon lange bin ich dabei, aber durch Kasumi wurde ich mal wieder daran erinnert: Tauschbörsen. Nachdem sie mehrere Male darüber berichtet hat und probiert hat, sind ihre Erfahrungen Tauschticket gegenüber eher schlecht ausgefallen. Jetzt probiert sie es mit Exsila.

Da ich schon seit mehr als drei Jahren bei Tauschticket bin, kann ich zumindest von meinem Standpunkt aus sagen, mit Tauschticket bin ich zufrieden! Tauschticket hat auch einen ständigen Wandel erlebt. Afangs gab es immer nur ein Ticket pro Produkt, ganz egal, wie alt, neu, wertvoll, wie auch immer es war. Und man konnte dort auch nur innerhalb einer Produktgruppe tauschen. Also hatte man ein Ticket für ein Buch bekommen, konnte man sich davon keine DVD holen. Irgendwann wurde erst die Beschränktheit auf Rubriken aufgehoben und dann auch die Starre Anzahl von nur einem Ticket. Jetzt kann man also für wertvolle Artikel auch mehr Tickets verlangen und diese im günstigen Fall für mehr als einen anderen Artikel wieder eintauschen.

Auf Empfehlung von kasumi habe ich mich jetzt auch bei Exsila angemeldet. Erstens Mal habe ich mit dem Namen irgendwo meine Probleme, aber das ist ja ein persönliches Problem. Ansonsten scheint das System ähnlich und auch nicht schlecht zu sein. Eine Sache, welche noch auffällt, 1 Exsila Punkt entspricht einem Euro. Ergo kann man die Punkte direkt umrechnen und so gesehen sind die gebrauchten Sachen bei Exsila nicht wirklich billig. Dennoch ich werde es mir mal ansehen und dann wieder Meinung abgeben.

Mehr als 100.000 Euro* zu verschenken!

Crossblogging: Originalartikel auf messenjah.de

Ohne Witz! Also: Wir, die Botschafter des Lächelns, schenken euch mehr als 100.000 Euro. Leider können wir euch nicht sagen und wie viel genau wir euch schenken, weil wir nicht genau wissen, wie viel weniger ein Lächeln als ein Lachen wert ist. Ein Lachen ist 125.840 Euro wert. Das sagt Steve Henry in seinem neuen Buch „You are really rich“ , in dem er immateriellen Dingen einen materiellen Wert zuschreibt.

Insofern: Gönnt euch einen Gutschein und damit ein Lächeln, fühlt euch richtig gut und reich und seid zufrieden. Basta.

* Geld ist nicht bar auszahlbar. / Quelle: spiegel.de

Musik: Neuer Ohrbooten Song for free.

Sozusagen als Teaser für das neue Album gibt’s von Ohrbooten den Titeltrack „Gyp Hop“ kostenlos zum runterladen. Will man noch mehr Infos, kann man seine Mailadresse hinterlassen, muss aber nicht, der Downloadbutton geht auch ohne.

Mir gefällt der Song, ich bin gespannt aufs Album, am 28.08 kommt das dann auf den Markt!

Blogparade: Filme, die euch in Erinnerung geblieben sind

bei Kasumi gesehen, die Blogparade von der alltägliche Wahnsinn. Ihr wisst, ich mag Filme und ich habe auch eigentlich schon viel zu viele gesehen. Aber die Aufteilung bei Kasumi gefällt mir ganz gut, deswegen werde ich es ähnlich machen. Fangen wir mit den generellen Filmen an,

Filme, die man meiner Meinung nach immer wieder sehen kann: Blogparade: Filme, die euch in Erinnerung geblieben sind weiterlesen

Maria, ihm schmeckt’s nicht – ein Kinobesuchbericht

Freitagabend. Perfekt, um ins Kino zu gehen. Das erste Mal seit meinem Leben in Stuttgart geht’s in den Traumpalast Waiblingen. Der Film: Maria, ihm schmeckt’s nicht. Maria, ihm schmeckt’s nicht – ein Kinobesuchbericht weiterlesen

Just Jack – The day i died (deutsche Übersetzung)

Wie ihr ja schon mitbekommen habt, stehe ich auf den Song von Just Jack. Er lief die letzten tage hier im Reloop, also dachte ich, nicht nur der Song, sondern besonders auch der Text ist schön, hier also meine deutsche Übersetzung: Just Jack – The day i died (deutsche Übersetzung) weiterlesen

Mein Firefox ABC

Seit Firefox 3 wird ja in der Adresszeile viel mehr durchsucht als vorher, man kommt jetzt viel schneller auf die Webseiten, die man besuchen möchte. Es reicht nur ein Buchstabe, um auf eine oft besuchte Seite zu kommen. Hier also mein ABC der Webseiten, die ich mit nur einem Buchstaben angezeigt bekomme:

Mein Firefox ABC weiterlesen

Buch: Matt Beaumont – Der normale Wahnsinn


Auf der Kaunerberg-Tour hatte ich – besonders im Zug / Auto auch mal wieder viel Zeit zu lesen, also habe ich das getan. Und die Bücher will ich euch nicht vorenthalten.

Bei Filmen regt man sich ja gerne und oft darüber auf, dass die deutschen Titel sehr am Original vorbeirauschen und damit schon viel kaputt machen. Bei Büchern ist das oft nicht besser. Und bei denen hat es der deutsche Verlag voll versaut. Aus dem extrem passenden „Small World“ wird im deutschen „Der normale Wahnsinn“, was irgendwie nichts mit dem Buch zu tun hat. Buch: Matt Beaumont – Der normale Wahnsinn weiterlesen

Musik: mundARTmonika

Nach dem Medienseminar für Bands in Heilbronn gestern ( Bericht folgt ) gings noch auf das Sommerfest des Stadt- und Kreisjugendrings Heilbronn. Dort stand ich dann kurz für einen Poetry Slam auf der Bühne und bin gleich in der ersten Runde rausgeflogen. Zwischen den Slam-Runden hat die A-capella Band „mundARTmonika“ unterhalten. Musik: mundARTmonika weiterlesen