Buch: Landpartie 16, eine literarische Werkschau

Der erste Satz aus der Landpartie 16:

Sie können schreiben.

Wie in anderen künstlerischen Studiengängen gibt es auch in Hildesheim eine Werkschau. Anders als bei temporären Werkschauen gibt es unsere gedruckt und verlegt von zuKlampen! (Das Ausrufezeichen gehört zum Verlagstitel.)

Dieses Jahr mit Beiträgen von Ellinor Brandi, Helene Bukowski, Leander Fischer, Lucan Friedland, Anna Gawlitta, Marius Goldhorn, Jana Güntner, Laura Hatting, Patricia Hempel, Marius Hoffmann, Stefan Holler, Dana Junge, Lisa Krusche, Olivia Kuderewski, Clara Lohss, Milan Lugerth, Judith Martin, Ken Merten, Lydia Mittermayr, Lisa Paetow, Julia Rüegger,Marie-Theres Rüttiger, Marie Saverino, Tim Schauenberg, Mara Schmitz, Amonte Schröder-Jürss, Ole Schwabe, Fiona Sironic, Florian Stern, Jacob Teich, Laura Thürigen Jan Thul, Michael Wolf und mir.

Eigenen Text gedruckt sehen. Immer wieder yeai. #landpartie

A photo posted by Fabian Neidhardt (@jahfaby) on

Gedruckt: Scholles Gedichteküche

Gestern lag es bei mir im Briefkasten, der neue Gedichtband aus dem Scholle-P-Traum-Verlag: Scholles Gedichteküche. Das Tollste an diesem Band ist Seite 10. Da steht nämlich ein Gedicht von mir drin:

Nehmt euch die Zeit – zum Denken

Bestellbar ist das Buch über die Verlagsseite.

Gedruckt: Twitter Lyrik 2

Twitter Lyrik bei Amazon

Es sind weniger als 140 Zeichen. Aber wer sagt schon, dass wichtiges immer lang sein muss?

Schon zum zweiten Mal veröffentlicht das Literaturcafé zusammen mit BoD einen Band voller Lyrik mit höchstens 140 Zeichen. Mein Beitrag dazu:

Der Eilzug L.E.B.N. aus Vergangenheit Richtung Zukunft fährt ein.

Willkommen in Gegenwart.

Wir wünschen Ihnen einen
schönen Aufenthalt.

Twitter-Lyrik 2 gibt’s für knapp 10 Euro im Buchhandel und kostenlos als PDF-Download. Viel Spaß beim Durchblättern!

faby im Punchliner Nr. 7

Seite 111/112
Seite 111/112

Seit diesen Monat in ausgewählten Buchhandlungen, bei Amazon und direkt beim Verlag erhältlich: The Punchliner Nr. 7

128 Seiten voller Literatur, Satire & Poetry Slam von Thomas Werner, Tonia Wiatrowski, Hauke Trustorff, Axel Klingenberg, Marcel Pollex, Dominik Bartels, Björn Högsdal, Sabrina Schauer, Heiko Werning, Max Lüthke, Wiebke Saathoff, Andy Strauß, Marque-Régnier Hübscher, Tobias Kunze, Kersten Flenter und vielen mehr.

Unter diesen „vielen mehr“ bin unter anderem ich mit 4 Gefallen vertreten. Neben der Anthology der Gier war das das zweite Paket, welches ankam. Solche Pakete können ruhig noch öfter kommen 😉

Die Anthology der Gier ist da.

Seite 57
Seite 57

Da kommt man nach Hause und da sind zwei Päckchen. In einem der Päckchen ist die Anthology der Gier. Und darin abgedruckt eine spezielle Version von „Das Glück im Wasserglas“. Hier gibt’s die Alternativversion. Zu kaufen gibt’s das Buch bei Amazon und direkt beim Verlag.

faby in der Anthology der Gier

Am 10.10.10 wird die Anthology der Gier auf der Buchmesse Frankfurt veröffentlicht. Diese Kunstsammlung um das Thema Gier wird vom Verlag michason & may in einer Auflage von 500 Stück veröffentlicht. Jedes Buch ist handschriftlich nummeriert!

Ich freue mich, in dieser Anthologie auch vertreten zu sein mit dem Text „Das Glück im Wasserglas“

(Zumindest ist das der Titel, den ich der Geschichte gegeben habe. Ich weiß aber nicht, ob dieser beibehalten wird.)

Dieses Softcoverbuch mit 40 verschiedenen Werken zum Thema „Gier“ auf 64 Seiten (durchgehend farbig) kann jetzt schon im Shop zum Preis von 12 Euro vorbestellt werden.

Geliefert wird dann ab 11.10.10. Dann sollte das Buch auch im üblichen Handel erhältlich sein.

faby im Twitter-Lyrik-Buch von @literaturcafe


Da hab‘ ich es fast selbst übersehen, einer meiner Tweets hat es in das Twitter-Lyrik-Buch vom Literaturcafé geschafft:

Bin ich echt? Oder bin ich auch nur geschrieben?

Denn manchmal rieche ich Druckerschwärze und höre das Klackern der Buchstaben hinter mir.

Kommt euch das bekannt vor? Kein Wunder, denn „Bin ich echt“ gibt’s schon in zwei Versionen, als normalen Text und als Drabble.

Dieses Buch kann man natürlich bei Amazon als gedruckte Version kaufen oder sich auch die digitale Version kostenlos runterladen.

faby im um[laut] – Magazin

In der April-Ausgabe von um[laut] ist mein Text „Manchmal waren wir nahe dran“ neben vielen anderen schönen Texten und Bildern abgedruckt. Wenn ihr also irgendwo das junge Magazin aus Köln seht, dann tut euch den Gefallen und unterstützt das Magazin, es lohnt sich!