Deutsche Übersetzung: Player 2 von 00WARTHERAPY00.

Dieser Kurzfilm basiert auf einem Youtubekommentar von 00WARTHERAPY00. Dies ist die deutsche Übersetzung:

Also, als ich vier war, hat mein Vater eine gut erhaltene XBox gekauft. Ihr wisst schon, die erste, klobige von 2001. Wir hatten unglaublich viel Spaß dabei, alle möglichen Spiele zu spielen – bis mein Vater starb, als ich erst sechs war.
Ich konnte die Konsole zehn Jahre lang nicht anfassen.
Aber als ich es dann tat, fiel mir etwas auf:
Wir haben immer ein Rennspiel gespielt, Rally Sports Challenge. Tatsächlich ganz schön großartig für seine Zeit.
Als ich anfing, damit rumzuspielen … habe ich einen GHOST gefunden.
Buchstäblich.
Wisst ihr, wenn man Rennen auf Zeit fährt, wird die schnellste Zeit als Geisterfahrer aufgenommen. Yep, ihr könnt’s euch denken – sein Ghost fährt bis heute auf der Strecke.
Also habe ich gespielt und gespielt und gespielt, bis ich es fast geschafft hatte. Bis ich eines Tages besser war und ihn überholte und …
Ich blieb direkt vor der Ziellinie stehen, nur um sicherzugehen, dass ich ihn nicht löschte.
Reine Glückseligkeit.

Leider hat die XBox mittlerweile den Geist aufgegeben. Die Geschichte bleibt.

 

 

Deutschland, fick disch!

Eine semifiktionale Geschichte, vielleicht ein Teil eines noch zu schreibenden Coming-of-age Romanes.

Tina stupst mich an und reisst mich mich mitten aus Need for Speed No Limits, was echt scheiße ist, weil wir im Zug sitzen, kurz vor Frankfurt und kurz vor Mitternacht, und das Game halt nur geht, wenn ich auf meinem Phone Internet hab, aber die Strecke vor Frankfurt halt Internetwüste ist und ich nur noch ein paar Minuten hab, um die Challenge abzuschließen, weil das heute sein muss.
Ich zieh meine Kopfhörer runter und frag, „was is?“, und sie aber nur hinter uns zeigt und dann hör ich ihn, wahrscheinlich der Schaffner, „wenn man Gast in Deutschland ist, dann sollte man sich auch so benehmen! Nein, Sie brauchen einen Fahrschein, sonst dürfen Sie nicht mit, ich rufe die Polizei, das ist echt eine Respektlosigkeit, Sie sind hier zu Gast, also benehmen sie sich auch so!“
Und ich seh Tina an und sie sagt, „Hart, wie der rumhitlert.“ Und ich sag, „ja, voll der Wichser, der kann doch so nicht mit den Leuten umgehen. Die haben doch erst ne beschissende Tour hinter sich, um hier her zu kommen und jetzt muss der so den Deutschen raushängen lassen.“ Wir fistbumpen und machen lautlos tüdelülelü und sind uns einig, dass das gerade ne Kack-Aktion ist.
Aber dann kommen die drei Typen in unseren Wagen, die sind vielleicht Anfang 20 und ,Alter, die Augen rot, da ist wenigstens Gras, wahrscheinlich mehr im Spiel und die schreien durch den ganzen Wagen, wie so Fußballfans, „Deutschland, fick disch! Polizei, fick disch! Strafe, fick disch!“ Und dann macht der eine Youtube auf deinem Phone an, keine Ahnung, warum bei ihm das Internet geht, und lässt irgendeinen Song laufen und die drei gröhlen mit, in einer Sprache, die ich nicht kenne, aber immer wieder schreien sie „Tunesia! Tunesia!“ und fangen an, voll nah an Leute zu gehen und provozieren jeden so und alle werfen sich Blicke zu. Ich meine, es ist halt nen Ruhewagen und alle wollen schlafen, und jetzt stressen die Drei rum und keiner traut sich, was zu sagen.
Und ich flüster zu Tina, „Krass ey, ich dachte erst, der Schaffner ist ein Arschloch, aber Ausländer können halt genauso Wichser sein.“

Warum die Zigarren Montecristo heißen.

Bildquelle: CC-by-sa Thermos

Ich rauche nicht. Aber ich liebe Geschichten. Und die Geschichte, wie die Montecristo an ihren Namen gekommen ist, ist eine tolle Geschichte:

Die Torcedores, die professionellen Zigarrenrollerinnen der Firma gaben einen Teil ihres Lohnes ab an einen Vorleser, der während ihrer Arbeit aus Büchern vorlas, um sie zu unterhalten.

Und das Lieblingsbuch der Belegschaft war Der Graf von Monte Christo von Alexandre Dumas.

Lasst euch das auf der Zunge zergehen, diese Reihen von Frauen, die in stiller Konzentration ihrer Arbeit nachgehen, während ein Vorleser das Buch erzählt. Das Schmunzeln der Frauen an den richtigen Stellen und die Stille zwischen den Worten, wenn es so spannend ist, dass die Frauen sogar für einen Moment mit dem Arbeiten aufhören. I like it!

Zuerst gehört in Barney’s Version, bestätigt auf der offiziellen Seite:

The name comes from the hero of Alexandre Dumas’ famous novel „The Count of Montecristo“, which was a firm favourite amongst the Torcedores ( Cigar Makers) at the factory in Havana where it was founded in 1935.

Was ist Geduld?

Sieht aus wie in einem Gefängnis? Ist so im Haus meiner Eltern zu finden.

Vor ein bisschen mehr als sechs Jahren hat meine Familie ein Haus gebaut (Von dem der Telefonterror noch nichts weiß). Jedenfalls, beim Hausbau wurde (natürlich!) auch ein FI-Schalter eingebaut. Ein Auszug aus der Wikipedia:

Ein Fehlerstromschutzschalter schützt gegen das Bestehenbleiben, nicht das Entstehen, eines unzulässig hohen Berührungsstroms (…). Er ist ein effizientes Mittel zur Vermeidung von gefährlichen (zum Teil tödlichen) Verletzungen bei Stromunfällen (Erdschluss über den menschlichen Körper) und dient zusätzlich der Brandverhütung.

Das heißt in etwa: Der Schalter misst den Stromdurchlauf innerhalb eines Hauses. Wenn also beispielsweise Strom durch Kontakt mit Wasser falsch abgeleitet wird, merkt das der Schalter und schaltet den Strom ab. Ein gänzlich nützliches Gerät also und seit 1984 in Deutschland Pflicht bei Neubauten. Soviel zum Hintergrundwissen. Jetzt also die Geschichte: Was ist Geduld? weiterlesen