… und so weiter. Bei den Kinobesuchen in letzter Zeit ist mir das Plakat zu Zweiohrküken aufgefallen.

„Schön!“, denke ich, „Besonders der Spruch: Man sieht sich immer zweimal…“ Aber dann stutze ich und jetzt hab ich mir mal das Plakat von Keinohrhasen angesehen:

Hm. Suche die zehn Unterschiede. Ach, nein, da ist ja nur ein Unterschied. Und zwar der Titel. Selbst der Spruch „Man sieht sich immer zweimal…“ stand schon vor zwei Jahren auf dem Plakat.

Wiedererkennungswert! könnte man jetzt schreien. Ja, der ist zwar hoch, aber das könnte man auch kreativer machen. Ich erinnere mich an die tollen Plakate der „Zurück in die Zukunft“ – Reihe.

Das gleiche Motiv, in ein wenig abgeändert. Der Wiedererkennungswert ist riesig und dennoch ist man aufgrund der „kleinen“ Änderungen am Plakat gespannt, was der Film bringen wird.

Bei den OHR-Filmen ist das meiner Meinung nach irgendwie weniger gelungen. Da hätte man ein bisschen des Filmbudgets ruhig für abwzacken können. Denn so scheint es, wird der zweite Film eine exakte Kopie des ersten, nur mit anderen Untertiteln. Was meint ihr?

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste. 
Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian.

.........................................................