Menü Schließen

Kurzfilm: Back to Solitude, samt deutscher Übersetzung.

Bei Klonblog bin ich über diesen schönen Kurzfilm von Joschka Laukeninks aus Hamburg gestossen. Es geht um eine Beziehung. Etappe für Etappe. Rückwärts erzählt. Tolle Bilder und eine sehr schöne Idee. Leider sagte mir Joschka, dass es keine deutsche Version geben wird. Deshalb unter dem Video für jeden ohne Englischkenntnisse eine, meine, deutsche Übersetzung des Textes, abgetippt und übersetzt in fast Echtzeit. Sagt Bescheid, falls ihr Fehler entdeckt. Ansonsten, viel Spaß mit der Geschichte und den Bildern:

‚Back to Solitude‘ (2011) from Joschka Laukeninks on Vimeo.

Deutsche Übersetzung:

Titel: Zurück zur Einsamkeit

 

Könnte dies das Ende sein? Sie waren sich nicht sicher.

Er konnte es nicht ertragen, wieder allein zu sein.

Und sie fühlte sich einfach so – verletzt.

 

Ihre Beziehung war schwierig.

Sie war gereizt durch die Routine und genervt von den Geräuschen, die er machte, wenn er trank. Und sie wurde so schnell verärgert. Er – sagte selten irgendetwas über irgendetwas.

 

Als er sie aufmerksam beobachtete, konnte er kaum glauben, dass er sie jemals geliebt hatte. Oder sie ihn. Ihr Lächeln kam ihm wie eine Lüge vor.

 

Aber die Zeit verging so schnell und dann kam ganz schnell der Sommer. Und alles wurde besser. Sie frühstückten nicht mehr miteinander und beschlossen, in getrennte Wohnungen zu ziehen. Da war dieses leichte Gefühl, alles schien so einfach.

Sie küssten sich öfter, sie lachte über seine Witze, der Sex wurde aufregender und wenn er bei der Arbeit war, konnte er nicht aufhören, an sie zu denken.

 

Wenn sie zusammen waren, sahen sie glücklich aus. Aber manchmal, wenn ihre Augen sich trafen, wussten sie nicht genau, wen sie gerade ansahen. Und mit jedem Kuss wurde ein neues Geheimnis geboren.

 

Und dann, irgendwie plötzlich, waren sie aufgeregt. Aber unsicher. Sie hatten einfach nicht die Chance gehabt, sich kennenzulernen. Fast wie Fremde. Als er sie am nächsten Tag anrief, war er nervös und das Gespräch fiel kurz aus. In dieser Nacht konnte er nicht schlafen. Keine einzige Sekunde lang.

 

Dann – trafen sie sich auf der Geburtstagsparty eines Freundes. Er versuchte witzig zu sein Und sie mochte ihn, irgendwie. Dennoch war für sie kaum noch Zeit übrig.

 

Später an diesem Abend kam er auf der Party an. Und dort war sie, saß am anderen Ende des Raumes. Kannte er sie von irgendwo her? Und dann – trafen sich ihre Augen zum letzten Mal. Sie würden sich niemals mehr wieder sehen.

Und trotzdem – in genau diesem Moment lächelte sie.

EDIT: Dank an Aline für die Verbesserungsvorschläge.

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, unterstütze mich über Steady, schick mir eine Spende über Paypal, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste. 
Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian.

.........................................................