Wie gestern versprochen, hier das zweite Gedicht. Wie das so im Internet ist, werden manche Sachen sehr hoch gehyped, andere fallen einfach überhaupt nicht auf. Während also das eine Gedicht gerade durch das Netz geht, ist dieses viel unbekannter. Dennoch genauso gut. Viel Spaß beim lesen, der Link zum Original findet sich unten.

Lügen, die ich meinem Vierjährigen vor kurzem erzählt habe.

 

Die Maulwurfmännchen leben in den Unterführungen.
Die Vogelmännchen leben im Himmel.
Das Monster lebt eigentlich gar nicht unter dem Bett (es versteckt sich irgendwo in der Nähe)
Es gibt 71 Geschmacksrichtungen von Schnee, aber nur 63 Geschmacksrichtungen von Wasser.
Wenn du genügend singst, wirst du niemals älter werden.
Mach dir keine Sorgen, ich sperre böse Träume in kleine Käfige.
Jedes gute Zimmer hat einen Geist.
Als wir dich gemacht haben, haben wir etwas von uns zurückgelassen, damit du niemals allein bist.
Dein Schatten kennt deine Geheimnisse.
Bücher verstecken sich, wenn sie nicht gelesen werden wollen.
Die Zeit vergeht schneller, wenn du die Augen schließt.
Du hast alles gewusst, aber dann wurdest du geboren und hast vergessen und jetzt musst du alles nochmal lernen.
Sei lieb zu deinem Bruder, er wird immer dein bester Freund sein.
Wir sind nicht verloren.
Mütter und Väter gehen niemals wirklich verloren.
Wir wissen genau, wo wir hingehen.

“Lies I’ve told my 4 year old recently” von Raul Gutierrez, übersetzt von Fabian Neidhardt und Chantal Busse.

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, unterstütze mich über Steady, schick mir eine Spende über Paypal, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste. 
Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian.

.........................................................