Anscheinend gibt es von der wahrscheinlich berühmtesten spanischen Kürzestgeschichte noch keine deutsche Übersetzung. Also, die Geschichte „El emigrante“ von Luis Felipe Lomeli, erst im Original, dann in der Übersetzung, danke dafür an Viktor Reichelt!

«¿Olvida usted algo?» «-¡Ojalá!»

Luis Felipe Lomeli – El emigrante

„Vergessen Sie etwas?“ – „Hoffentlich!“

Luis Felipe Lomeli – Der Emigrant

Wie bei vielen Kürzestgeschichten funktioniert auch diese erst, wenn man den Kontext erfährt: Lomeli war irgendwann in spanischen Flugzeugen und Bussen das Schild «¿Olvida usted algo?» (deutsch etwa „Vergessen Sie etwas?“ oder „Haben Sie etwas vergessen?“) aufgefallen, welches Touristen und Reisende daran erinnert, wirklich alles mitzunehmen. Lomeli machte sich einen Spaß daraus, bei dem Schild immer zu überlegen, was er gern noch wüsste, aber vergessen hatte und was gern vergessen würde, aber nicht konnte. In einem Workshop für Kürzestgeschichten kam dann obige heraus. (Quelle: Wikipedia)

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman. Spende was über PayPal. Oder kauf mir was von meinerAmazon-Wunschliste

.........................................................