Das GPS gab den ersten Hinweis darauf – jedenfalls für uns -, dass etwas schiefgelaufen war.

der erste Satz aus Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen.

Wunderschönes Cover, ein Buch, das ich gern in der Hand halte, und ein Titel, der mich ziemlich neugierig macht.

17 Geschichten von Pippa Goldschmidt, die nicht alle etwas mit dem Weltraum zu tun haben, aber alle auf ihre ganz eigene Art und im besten Sinne nerdy sind.

Ich glaube, das ist bei jeder Sammlung von Geschichten so, nicht alle werden dir gefallen, aber selbst die schwächeren Stories in diesem Buch zeigen mir neue Facetten. Von Weiblichkeit, von Physik, von Geschichte, von Männern.

Immer wieder kam ich an den Punkt, an dem ich die Protagonistinnen der Geschichten nicht verstanden, nicht nachvollziehen konnte. Und das habe ich gelernt: Ich weiß nicht genug, um alles nachvollziehen, alles verstehen zu können.

Und ich liebe die Übersetzungen von Zoë Beck, in diesem Fall besonders den Titel.

Eine schöne und schön verpackte Sammlung kleiner, im besten Sinne, nerdiger Geschichten. Gerne mehr davon.

Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen von Pippa Goldschmidt wurde übersetzt von Zoë Beck und erschien bei CulturBooks. Der Verlag hat mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, unterstütze mich über Steady, schick mir eine Spende über Paypal, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste. 
Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian.

.........................................................