Der Frosch saß auf einem Stein und sonnte sich.

Der erste Satz aus Die Ameise und der Frosch

Ameise trifft auf Frosch und strengt sich wirklich an, den Frosch in ihr Weltbild zu bringen. Indem der Frosch auch eine Ameise ist. Aber Frosch sieht das anders.

Ich musste beim lesen an das kleine Ich bin Ich denken, wobei die Ameise und der Frosch etwas leichter sind, komischer in ihrer Situation und viel moderner illustriert. Ich liebe die Bilder, die Selim schafft und die Clara aufs Papier bringt. Sie sind hell und warm, verspielt und lebendig.

Von mir aus hätte dieses Ding zwischen Ameise und Frosch noch eine ganze Ecke länger gehen können, weil ich diese tänzelnde Art von Philosophie und Sicht auf die Dinge wirklich mag. Deshalb war mir das Buch zu abrupt vorbei. Aber ich bin auch ein bisschen über der eigentlichen Zielgruppe.

Selim Özdogan und Clara Sophie Klein haben eine schöne Geschichte über ungewöhnliche Freundschaften in wunderbare Bilder gepackt, die zumindest in meinem Kopf noch eine ganze Weile weiterging.

Die Ameise und der Frosch von Selim Özdogan, illustriert von Clara Sophie Klein, erschien bei Südpol. Der Verlag hat mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Transparenz: Ich kenne Selim und Clara. Im besten Fall bin ich dadurch ehrlicher und unbarmherziger.

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste. 
Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian.

.........................................................