Ich kann mich daran erinnern, wie ich Anfang 2004 die ersten beiden Ausgaben der Galore in der Hand hielt. Keine Zeitschrift, sondern ein Magazin mit eigentlich nur einem Inhalt: Guten Interviews. Fasziniert von der Idee und überzeugt von dem Format habe dieses Werk über die Jahre hinweg immer wieder in den Händen gehabt und fasziniert gelesen und war dementsprechend traurig, dass es letztes Jahr im Mai zum letzten Mal in gedruckter Form herauskam. Umso erfreuter war ich dann ob der Nachricht, alle Interviews online auf der Galore-Seite vorfinden zu können.

Tja und nun die schlechte Nachricht, die ich beim Loadblog entdeckt habe: Ende Januar geht die Galore Seite offline und nimmt alle derzeit 908 Interviews einfach so mit. Als Grund steht auf der Seite: Weiterlesen