Menü Schließen

Schlagwort: karlsruhe (Seite 2 von 3)

Poetry: Slam am 9. März in Iffezheim und Straßenbahnlesung am 10. März in Karlsruhe.

Freitag, 9. März, ich zitiere:

Ein Poetry Slam
wie er sich gewunschen hat.

In bester Bibliotheksatmosphäre,
nicht weit der Pferdebahn.

Ab 20h geht’s los.
Im Medienhaus Iffothek (Hauptstraße 54)

Dabei haben wir:

Dominik Schick
Sylvie le Bonheur
Dennis Krause
Bööni
Fabian Neidhard(sic!)
und
Frederik Kaiser

 

Und am 10. März steigt die Straßenbahnlesung in Karlsruhe:

Wir veranstalten eine Lesung in der alten 5! 🙂
Mit dabei sind regionale DichterInnen, SlämmerInnen und KünstlerInnen.
Poesie und Musik lassen euch in der Straßenbahn träumen, von Frühling.

Los geht das ganze um 15:45 an der Endhaltestelle 5 in Rintheim.
Wer aber aus zeitlichen oder geographischen Hindernissen erst am Marktplatz oder woanders einsteigen will, kann dies gerne tun. Die Bahn fährt um 16:05 in Rintheim los, die genauen Zeiten wo die Bahn wo ist, stellen wir noch hier hoch und auch auf die homepage: www.bonlieuvivant.blogsport.de

Abends am 10. bin ich vielleicht noch auf dem Gotec Slam in Karlsruhe, aber das ist noch nicht ganz klar 🙂 Ich freue mich auf euch, bis Freitag!

10.09.11: meet the maker und Straßenpoesie in Karlsruhe


Am Samstag steigt in Karlsruhe auf dem alten Schlachthofgelände meet the maker. Auf dem Deisgnmarkt können Künstler aus Karlsruhe und Umgebung ihre Einzelstücke und Produkte zeigen. Von 9 bis 24 Uhr findet hier Rahmenprogramm und Unterhaltung statt. 23 Künstler und Kleinfirmen zeigen, was sie auf Lager haben, darum herum gibt es Vorträge und Musik, sowohl auf der Aussenbühne, als auch im Substage. Und irgendwann ab dem Mittag werde ich dort auch mit meiner Schreibmaschine sitzen und Straßenpoesie produzieren.

Eintritt ist frei, mehr Infos zum Event gibt’s bei wunschkultur. Vielleicht sehen wir uns ja!

Dienstag und Mittwoch: Lesungen in Karlsruhe

FKK Frischfleisch

FKK Frischfleisch

Die nächste Woche verbringe in Karlsruhe und bin dort größtenteils auf der FKK Frischfleisch. Unter anderem zum helfen. Aber eben auch um eine Lesung zu machen am

Mittwoch, dem 15.6.11 ab 18 Uhr

in der alten Fleischmarkthalle Karlsruhe

im Rahmen der FKK Frischfleisch. Zusammen werden Bärbel Vogt, Gustl Gstettenbauer, Paul Blau und ich dort Worte zum Besten geben. Davor werde ich zumindest an diesem Tag (vielleicht auch an den anderen der Ausstellung) werde ich mir einen Platz mit der Hermes Baby suchen und jedem Möchtegern (in Sinne von jeder, der gern möchte) Straßenpoesie auf Blankopostkarten tippen.

Flyer der Lesedühne

Einen Tag vorher ist die

Bento Lesedühne am Dienstag, dem 14.6.11 ab 19 Uhr

in der Bento Bar Karlsruhe.

Maurice Meijer organisiert diesen Leseabend, dieses Mal unter anderem mit Andreas in der Au, Simon Felix Geiger und ich darf auch was kurzes machen.

Sowohl FKK Frischfleisch, als auch die Lesedühne sind auf Facebook vertreten. Tragt euch ein. Und kommt vorbei. Oder lasst das eintragen. Vorbeikommen wär‘ aber dennoch toll 😉

Ich freu mich!

FKK Frischfleisch von 12. bis 22. Juni in Karlsruhe

Offizieller Flyer

Offizieller Flyer

Unter dem Namen FKK Frischfleisch – Freie Künstler Karlsruhe – gibt es dieses Jahr zum dritten Mal zehn Tage lang Kunst junger Künstler zu betrachten. Ab 16 Uhr kann man täglich durch die Ausstellung in der alten Fleischmarkthalle Karlsruhe flanieren. Jeder Abend wird dabei durch ein spezielles Programm gefüllt.

Mittwoch, der 15. Juni ist beispielsweise der Leseabend, bei dem ich auftreten werde.

Mittwoch wäre also ein schöner Abend, um vorbeizukommen. Eintritt ist täglich frei. Mehr Infos gibt’s beim Veranstalter, wunschkultur.

Wenn der Plan so läuft, wie ich ihn aushecke, werde ich an dem Mittwoch meine Hermes Baby und blanko Postkarten dabei haben und jedem, der will, einen spontanen Text schreiben. Staßenpoesie, also. Oder besser gesagt: Hallenpoesie.

Bericht: Worstspielslam in Karlsruhe

Preisverleihung des Wortspielslams

Preisverleihung des Wortspielslams: Die Veranstalter Mojique und Katha, Moderator Kim, Sieger Daniel Wagner, die zweitplazierte Meret Cepero und ich.

Manchmal braucht man keinen Grund, um einen Tag irgendwie komisch zu finden. So richtig demotivierend. So lief irgendwie der Samstag bei mir ab. Keinen Bock auf irgendwas und alles ist lala und so. Und dann soll man abends auch noch auf so einen Slam nach Karlsruhe fahren. Aber man hat das den Veranstaltern versprochen, zu kommen. Also mache ich mich auf den Weg zum Zug.

Im Zug sitzen lauter Zwerge mit roten und grünen Zipfelmützen und ihrem Schneewittchen. Jeder, der neu in den Zug steigt, wird lauthals begrüsst und gefeiert. Als die Zwerge, übrigens mehr als 7 und auch mehrere Zwerginnen darunter, in Ersingen aussteigen, wo auch sonst?, entdecke ich Böni im Zug sitzen. Böni, der alte Slam-Kollege aus Pforzheim wird nämlich auch in Karlsruhe auftreten. Böni ist immer garant für gute Stimmung. Böni hat gerade seine Dame Phase und fragt mich, ob mit ihm eine Partie spielen möchte, sobald wir im Biergarten der Stadtmitte angekommen sind. Ich entgegne, ich kann gar nicht Dame spielen. Also nutzen wir die restliche Zugzeit für eine Erklärrunde, was Dame angeht. Weiterlesen