Menü Schließen

Schlagwort: Kürzestgeschichte

Übersetzung: Der Emigrant von Luis Felipe Lomeli

Anscheinend gibt es von der wahrscheinlich berühmtesten spanischen Kürzestgeschichte noch keine deutsche Übersetzung. Also, die Geschichte „El emigrante“ von Luis Felipe Lomeli, erst im Original, dann in der Übersetzung, danke dafür an Viktor Reichelt!

«¿Olvida usted algo?» «-¡Ojalá!»

Luis Felipe Lomeli – El emigrante

„Vergessen Sie etwas?“ – „Hoffentlich!“

Luis Felipe Lomeli – Der Emigrant

Wie bei vielen Kürzestgeschichten funktioniert auch diese erst, wenn man den Kontext erfährt: Lomeli war irgendwann in spanischen Flugzeugen und Bussen das Schild «¿Olvida usted algo?» (deutsch etwa „Vergessen Sie etwas?“ oder „Haben Sie etwas vergessen?“) aufgefallen, welches Touristen und Reisende daran erinnert, wirklich alles mitzunehmen. Lomeli machte sich einen Spaß daraus, bei dem Schild immer zu überlegen, was er gern noch wüsste, aber vergessen hatte und was gern vergessen würde, aber nicht konnte. In einem Workshop für Kürzestgeschichten kam dann obige heraus. (Quelle: Wikipedia)

Gedruckt: Twitter Lyrik 2

Twitter Lyrik bei Amazon

Es sind weniger als 140 Zeichen. Aber wer sagt schon, dass wichtiges immer lang sein muss?

Schon zum zweiten Mal veröffentlicht das Literaturcafé zusammen mit BoD einen Band voller Lyrik mit höchstens 140 Zeichen. Mein Beitrag dazu:

Der Eilzug L.E.B.N. aus Vergangenheit Richtung Zukunft fährt ein.

Willkommen in Gegenwart.

Wir wünschen Ihnen einen
schönen Aufenthalt.

Twitter-Lyrik 2 gibt’s für knapp 10 Euro im Buchhandel und kostenlos als PDF-Download. Viel Spaß beim Durchblättern!

Kürzestgeschichte – Gefühle

„Meine Gefühle für dich haben sich geändert“, sagte sie, und ging davon. Meine Gedanken schrieen ihr hinterher: „Meine Gefühle haben sich auch verändert! Sie sind noch stärker geworden!“