Menü Schließen

Schlagwort: Mokita (Seite 2 von 10)

Text: Superheldenkräfte können einem ganz schön den Tag versauen.

Es ist ein junges Pärchen. In beiderlei Hinsicht. Sie liegen in ihrem Bett, bei geschlossenen Türen und sie sind nackt. Es ist das erste Mal. In jeglicher Hinsicht.
Aber irgendwie funktioniert es nicht. Irgendwann hört er auf. Er verschwindet ins Bad. Als er wiederkommt, liegt sie unter der Decke. Sie entschuldigt sich, aber er schüttelt den Kopf. Er küsst sie, lächelt und meint, alles wäre in Ordnung und beim nächsten Mal würde es klappen.
Er weiß nicht ob es seine Fähigkeit ist, Gedanken zu lesen oder in die Zukunft zu schauen. Aber auf einmal und mit unabänderbarer Sicherheit weiß er, dass es kein nächstes Mal geben wird. Und er schüttelt innerlich den Kopf und denkt, ohne seine Kräfte hätte es ein schöner Tag samt guter Erinnerung werden können.

Text: Harmonie ist scheiße.

Harmonie ist scheiße.
Wir müssen unsere Herzen brechen, damit wir uns wirklich lieben können. Wir müssen sie beide brechen. Sie in richtig kleine Stücke reißen. Gegenseitig. Und dann müssen wir einen Haufen machen aus den Scherben unserer Herzen. Einen blutroten, pochenden Haufen. Und diesen teilen wir in der Mitte und puzzeln uns neue Herzen zusammen. Und dann schlägt in jeder Brust ein Teil des Herzens des anderen. Und dadurch, dass wir dann fühlen, was der andere fühlt, können wir ihn richtig lieben. Und weil sein Teil in unserer Brust immer noch uns liebt, können wir uns selbst richtig lieben. Erst dann können wir richtig lieben.
Harmonie ist scheiße. Lass uns unsere Herzen brechen und endlich anfangen, uns zu lieben.

Erste Sätze von Geschichten

Der erste Satz von Bruce Lee

Der erste Satz von "Bruce Lee"

Eigentlich wollte ich nur einen Post über die ersten Sätze von meinen Texten schreiben. Einzelne Sätze, oft sogar die ersten Sätze, sind die Anfänge von vielen Texten.

Manchmal fallen einem einfach coole Sätze ein, die einem dann tagelang, manchmal gar wochenlang im Kopf rumspuken. Und dann entstehen irgendwann Geschichten daraus.

Ein paar dieser ersten Sätze, aus denen dann die Geschichten entstanden sind, sind folgende:

[quote|id=11] weiterlesen

Lass dich vom Leben vögeln

Eine Karte von loverevolution.de

Eine Karte von loverevolution.de

Wenn das Wetter mal wieder so scheiße ist wie heute, muss man zu Maßnahmen greifen, um den Tag mit einem Lächeln und einem guten Gedanken starten zu lassen. Ich habe hier ein kleines Päckchen mit tollen Sprüchen (einer davon ist auch unser „Gutschein für einmal Lächeln“) und heute habe ich den oberen rausgesucht.

Spread the smile – faby

PS: Für alle Pessimisten unter euch: Sich vom Leben vögeln lassen ist hier vollkommen positiv gemeint, im Gegensatz zu „vom Leben gefickt zu werden“.

Storium: Danke für alles!

StoryStar 2010 bei Storium

StoryStar 2010 bei Storium

So, schön war’s! Bis Runde 7 hat mokita (das Buch) es durchgehalten. War ’ne schöne Zeit, ich hab mich über all die Kommentare, Anmerkungen und Kritik gefreut!

Ich wünsche den verbleibenden viel Glück. Und wer dennoch Interesse an dem Gesamtwerk mokita hat, es gibt ja noch die Betaleser Option 🙂

spread the smile – faby