Schlagwort: Nikita (Seite 1 von 2)

Höhen und Tiefen: Singer-Songwriter-Sound-Slam-Session am 29.06 in Stuttgart

Ein Zitat von Nikita von Facebook:

Die Singer-Songwriter-Sound-Slam-Session!

Der Abwechslungsreichtum und der Happening-Charakter eines Slams, die Tiefe und Konsistenz einer Lesebühne und das alles nicht mit nur Texten, sondern mit Songs und Sounds!
Das ist „Höhen und Tiefen“!

Ein Ensemble von genialen Liedermachern und Musikkünstlern, verstärkt von einem Poeten, macht große Kunst. Die Bandbreite reicht dabei vom klassischen Song, bis zur abgedrehten Performance, vom nachdenklichen Live-Hörspiel bis zur geheimnisvollen Klangskulptur.
Das alles ist total-Avantgarde, ziemlich sexy und super-noch-nie-da-gewesen!

Höhen und Tiefen, am Mittwoch, den 29.06. im Café Stella. Wo sonst?

Einlass um 19:30 Uhr, Beginn um 20:30 Uhr

Eintritt 5€

Mit dabei:

Tino & Halina aka „Zumutung“:
Mit einem Looper, einem Cello und einer Menge seltsamen Humor im Gepäck, präsentiert Tino und Halina stylische Stücke aus kunstvoll geschichteten Klängen. Kuriose Kurzperformances, aber auch absolut bezaubernde innige Nummern. „Zumutung“, das kann man gar nicht anders sagen, ist der zur Zeit interessanteste Act in Stuttgart. Wirklich arschgeil.

Nikita Gorbunov:
Der Liedermacher und Performance-Poet, der seine Finger und Akkorde auch bei der „Lesebühne 7PS“ im Spiel hat, bringt melancholisches Singer-Songwriting mit Gangster-Rap-Einflüssen und Live-Hörspiele auf die Bühne. Das Ganze ist sehr geschmackvoll und fett mit derbem Humor eingeschmiert.

Kerstin Schneider:
Die Frontfrau der Löracher Indie-Formation „The Bulbs“ setzt einen wohlklingenden Kontrapunkt zur Freaktizität der Soundkünstler. Sie kommt auf die Bühne mit astreinen Songs amerikanischer Bauart. Und im Gegensatz zum „Mi Mi Mi“ üblicher Gitarrenkids, kann Kerstin singen. So richtig singen.

Fabian Neidhardt:
Der Sprachstudent ist einer der spannendsten neuen Prosaisten Stuttgarts. Er bereichert unsere musikalische Session mit Kurzgeschichten, die einen sehr besonderem Vibe haben. Er ist einer der Wenigen, die allein mit ihrer Präsenz eine Stimmung in einen Raum pflanzen können. Bei ihm ist es oft ein Lächeln.

Durch den Abend führt die wunderbare Jana Kastner

Die Fakten:

Höhen und Tiefen, am Mittwoch, den 29.06. im Café Stella in Stuttgart
Einlass um 19:30 Uhr, Beginn um 20:30 Uhr
Eintritt 5€

Höhen und Tiefen: Singer-Songwriter-Sound-Slam-Session am 5.5. in Esslingen

Da Nikita immer so tolle Ankündigungen schreibt, zitiere ich von der Facebook-Seite:

Höhen und Tiefen
Die Esslinger Singer-Songwriter-Sound-Slam-Session

Der Abwechslungsreichtum und der Happening-Charakter eines Slams, die Tiefe und Konsistenz einer Lesebühne und das alles nicht mit nur Texten, sondern mit Songs und Sounds!
Das ist „Höhen und Tiefen“!

Ein Ensemble von fantastischen Liedermachern und Musikkünstlern, verstärkt von einem Poeten, macht große Kunst. Dabei reicht die Bandbreite vom klassischen Song, bis zur Beatboxeinlage, vom nachdenklichen Live-Hörspiel bis zur geheimnisvollen in Klangskulptur-Form. Das alles ist total-Avantgarde, ziemlich sexy und super-noch-nie-da-gewesen!

Höhen und Tiefen, am Donnerstag, den 05.05, im Komma. Wo sonst?
Einlass um 20:00 Uhr, Beginn um 20:30 Uhr
Eintritt 5€

Line-Up:

Tino Hartmann:
Mit einem Looper und seinem seltsamen Humor im Gepäck, präsentiert Tino stylische Stücke aus kunstvoll geschichteten Klängen.

Nikita Gorbunov:
Der Liedermacher, der seine Finger und Akkorde auch beim Esslinger Poetry-Slam im Spiel hat, bringt melancholisches Singer-Songwriting mit Gangster-Rap-Einflüssen und Live-Hörspiele auf die Bühne

Beatrice Bacher:
Die Reutlinger Allroundkünstlerin kommt mit Linkshändergitarre und schönen, lyrischen Songs

MicD. und der Nussigmilde:
Während Mike D. , als einer der besten Beatboxer der Gegend, perfekte Grooves ins Mikrofon spricht, legt der Nussigmilder Raps darüber, die genau so klingen, wie Rap sein sollte. Kein Gangsterscheiß, kein Hiphop, der von Hiphop erzählt, sondern einfach der niceste Flow, den Stuttgart je gehört hat.

Fabian Neidhardt:
Der Sprachstudent ist einer der interessantesten neuen Prosaisten Stuttgarts. Bei Höhen und Tiefen wird er die musikalische Session mit sehr guten Kurzgeschichten bereichern.

Durch den Abend führt die wunderbare Jana Kastner

Also, die Fakten:

05.5.11 20:30 Uhr
Höhen und Tiefen
im Komma, Esslingen
Eintritt: 5 Euro

Bericht: Poetry Slam im Keller Klub am 23.01.11

In Crowd Performance

In Crowd Performance

Mein Kopf: Kopfschmerzen. Der Rest des Körpers: Müde. Aber Thomas, seines Zeichens Moderator des Slams im Keller Klub und in der Rosenau Stuttgart, hatte eingeladen zum Slam im Keller Klub. Also Jacke an, Kopfhörer rein und los geht’s zum Keller Klub. Davor ist schon eine große Schlange an Publikum in spe. Kurz Bekannte begrüsst, danach am Rest vorbei und rein in den roten Keller.

Ein ganzer Haufen an alten Bekannten ist an diesem Abend zugegen. Unter anderem sind Tobi Borke, Nikita, Aida und Alex Willrich da und auf der Bühne. Mein Schädel lässt mir zwar keine Ruhe, die stickige Luft macht das auch nicht besser, aber es ist ein krasser Abend. Tolle Texte, viele Lacher, tolle neue Menschen kennengelernt und viele Worte gewechselt.

Dann meine 15/2 Minuten Ruhm: In den Tagen zuvor habe ich es endlich geschafft, Das U-Bahn Seminar auswendig zu lernen, der Keller Klub ist meine Premiere. Ich bin ein bisschen vorsichtig, einerseits, weil ich den Text noch nicht sauber kann, andererseits, weil beim letzten Mal im Keller Klub die Akustik irgendwie nicht wirklich ausgefeilt war. Das Eine kann ich abdämpfen, indem ich Nikita als im Zweifelsfall nötige Souffleuse mein Lesebuch in die Hand drücke. Das Andere kann ich nicht ändern.

Muss ich auch nicht, denn sowohl das Eine als auch das Andere überraschen mich positiv. Die Soundanlage, eigentlich für Gesang, Band und tanzende Menschen ausgelegt, ist diesmal viel besser auf das gesprochene Wort samt sitzender Zuschauer ausgelegt. Und trotz der langsam beginnenden Schmerzen im Halsbereich, des Schleiers aus Schmerzen im Kopf und der Müdigkeit komme ich ganz gut durch den Text.

Drei Stunden nach Ende des Spektakels liege sich mit Schüttelfrost im Bett und für den Rest der Woche flach, aber: Es hat sich gelohnt!

Danke an Aida für das Bild. Bis zum nächsten Mal, die Damen und Herren.

Video: Das Slam auf der Couch – Werbevideo

Da sind Menschen, die haben einfach zu viel Zeit. Nikita ist manchmal so jemand. So veröffentlicht er einfach heute ( was auch schon wieder gestern war) ein Werbevideo samt backanleitung für den Poetry Slam heute (was tatsächlich heute ist).

Anschauen, begeistert sein, heute Abend kommen!