Schlagwort: Umwelt (Seite 2 von 4)

Bäume pflanzen im Mai

Mai 2010

Mai 2010

Ich bin mir mittlerweile sicher, der Topf, in dem die Stevia war, ist von einer Löwenzahnpflanze übernommen worden. Wie die Samen da reingekommen sind, weiß ich nicht. Tut der Pflanze keinen Abbruch.

Der Ginko ist irgendwie extrem wetterabhängig. Bei schlechten Wetter verfärben sich die Blätter extrem schnell.

Bäume im April – Frühlingsgefühle!

April 2010

April 2010

März 2010

März 2010

Wer hätte das gedacht, der Frühling hat aus dem trockenen Gyngko eine blühende Pflanze gemacht hat. Und tatsächlich ist auf dem Stevia-Topf auch wieder etwas gewachsen. Etwas, von dem ich nicht glaube, dass es eine Stevia Pflanze ist, aber auch nicht weiß, was es genau ist 🙂 Sobald die mal besser sichtbar sind, versuche ich das herauszufinden. Und langsam sollte ich darüber nachdenken, all den Pflanzen in dem rechten Topf in verschiedene Töpfe aufzuteilen, damit sie nicht mehr so gedrängt sind.

Bäume im März / Jahr 1

Den letzten Baumbilder gab’s im Oktober, ich hab’s ein bisschen schleifen lassen. Sorry. Die Sache ist: Irgendwie sind mir ein paar meiner Pflanzen imn den letzten Monaten gestorben, unter anderem die Steviapflanze und der Ginko-Baum. Letzterer hat zumindest die Blätter verloren und ich den Glauben an meinen Daumen.

März 2009

März 2009

Irgendwie hab ich vergessen, dass es für manche Pflanzen ganz normal ist, im Winter die Blätter zu verlieren. Denn gestern beim gießen sehe ich plötzlich, dass Ginko nicht so kaputt ist, wie ich dachte! Die neuen Blätter des neuen Jahres kommen! Rock and roll!

Jetzt muss ich nur noch die Stevia reanimieren 😉

Achja: Zumindest der Topf mit den Apfel/Zitronen/Orangenbäumen hat vor genau einem Jahr ihr erstes Bild bekommen. Wow!

Pfandfrei!

Nachdem ich gestern nebenbei mal kurz über das DVD-Verkaufsargument „Mit Wendecover!“ geschrieben habe, ist mir noch ein anderes Verkaufargument der letzten Zeit eingefallen: Pfandfrei! Verstärkt nach der Einführung des einheitlichen Pfands vor drei Jahren lassen sich Hersteller alles Mögliche einfallen, um dem Pfand zu entgehen und nutzen dies, um ihre Produkte dann riesig mit

„Pfandfrei“ oder „Ohne Pfand“ zu kennzeichnen.

Da die Pfandpflicht nur für Flaschen bis 3 Liter gilt, werden Getränke mittlerweile einfach in 3,001 Liter-Flaschen verkauft.

In was für einer Gesellschaft leben wir, in dem es als vorteilhaft angesehen wird, wenn eine Verpackung nicht zurückgebracht werden muss, sondern im Hausmüll weggeworfen werden kann?

Ich denke, eine schöne Symbiose wäre, Bio-Getränke in pfandfreien Einwegflaschen zu verkaufen. Dann könnte man mit gutem Gewissen die Umwelt verschmutzen.

Bedenkliche Grüße – faby

Bäume im Oktober

Bäume im Oktober

Die Stevia wächst extrem schnell, sie hat sich innerhalb eines Monats zur höchsten Pflanze gemausert. Die Kaffeepflanze ist beim gießen kaputt gegangen. Also habe ich sie beerdigt und in die Erde einen Pfirsichkern gesteckt. Mal sehen, ob da was wächst.