Menü Schließen

Schlagwort: wm

Text: Juni 2010

Wenn er nicht ab und zu seine Hemden wechseln würde, könnte man meinen, er verbringe sein ganzes Leben in dieser Schenke. Wir treffen uns einmal im Monat und egal, ob ich pünktlich, zu spät oder gar eine Stunde zu früh komme, der blinde Mann sitzt immer am gleichen Tisch in der Ecke, seinen Rücken dem Eingang zugewendet, sein Glas direkt unter seiner Nase und beide Hände auf einem seiner zerlesenen Bücher. Weiterlesen

Die erste Arschkarte der WM 2010 – eine Großstadtlegende

Der Australier Tim Cahill hat sich im Spiel gegen Deutschland die erste Rote Karte der WM 2010 geholt. Zeit für ein bisschen Großstadtlegende:

Die Rote Karte wird auch Arschkarte genannt, angeblich weil Schiedsrichter in den Anfangszeiten die Gelbe Karte in der Brusttasche und die Rote Karte eben in der hinteren Hosentasche aufbewahrt hatten. Als Grund dafür wird das Schwarz-Weiß-Fernsehen genannt. Weil die Farben dort nicht so leicht zu unterscheiden waren, konnte man anhand der Herkunft – Brust oder Arsch – sagen, welche Karte gerade gezogen wurde.

Beweise für diese Behauptung gibt es leider nicht, im Gegenteil: Die Gelbe und die Rote Karte wurde erstmals in der WM 1970 benutzt, die Rote Karte kam aber damals nicht zum Einsatz. Erstmals bei einer WM kam sie 1974 zum Einsatz. Farbfernsehen wurde in Europa aber schon Mitte der 60er des 20. Jahrhunderts eingeführt.

Die twitter-Nationalmannschaft 2010 von @lecule

Ich bin ja so gar nicht der Fussballfan und beim Spiel heute war ich einfach mal für RSA weil deren Trikots um einiges farbenfroher waren. Ich fänd’s auch toll, wenn Holland Weltmeister wird, weil Orange einfach rockt. Wie auch immer, Lukas Felix scheint das nicht zu wissen, denn er hat mich und 9 andere twitterer in einem Anflug von Langeweile zusammen mit sich selbst auf ein Fussballfeld gestellt: Weiterlesen