Menü Schließen

Kopf meets Asphalt

Da bin ich also am sonnigen Gestern mal wieder auf dem Kappelberg unterwegs, Hörbücher im Ohr und das Kickboard unter den Füßen. Und nach dem anstrengenden Aufstieg kommt der schöne Teil: die Abfahrt.

Gestern war es aber trotz guten Wetters nass. Und dann bin ich also an der Abfahrt und bremse nicht gern mit den Schuhen , also nutze ich agehende Straßen, die den Berg wieder hochführen, als Ausrollrampen. Tja und da biege ich also wieder in eine dieser Straßen und ZACK, liege ich da.

Positiv zu erwähnen wäre: Noch nichtmal eine Minute nach dem Sturz hält der erste Wagen an und nachdem ich einigermaßen wieder aufstehen kann und er sich versichert hat, dass alles einigermaßen okay ist, fährt er weiter. Direkt danach hält auch jeder weitere Wagen an! Hat mich echt überrascht!

Zum Rest: Kaputte Handschuhe, Kickboard angekratzt. Kratzer und Fleischwunden an Knie, Hüfte, Ellenbogen, Knöchel, Daumen und Wange. Und eine derbe Beule am Kopf.

Nach einer Nacht und viel Ruhe sind die Schmerzen im Kopf weg, die Beule dagegen bleibt. Die Hose sitzt so, dass er Gürtel nicht direkt auf der Wunde liegt, der rechte Daumen ist nicht nutzbar. Mein Nacken schmerzt, ich hoffe mal, ich bin falsch gelegen.

Es bleibt also ein Tag Ruhe. Vielleicht schaff ichs ja, ein weiteres Kapitel einzusprechen, wenn man meiner Stimme die Schmerzen nicht anhört 😉

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman. Spende was über PayPal. Oder kauf mir was von meinerAmazon-Wunschliste

.........................................................