Ein Leseorgasmus, im wahrsten Sinn des Wortes.

Pornodarstellerin Stoya liest aus den Necrophilia Variationsvon Supervert. Während sie von einem Vibrator stimuliert wird. Bis zum Orgasmus. Sieben faszinierende Minuten und eine geile Kombination von Literatur und Sex. Eine Aktion von Fotograf Clayton Cubitt, gefunden bei René. Ich freue mich auf die nächsten Folgen.

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, ko-fi oder flattr, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste.  Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian. Immer auf dem aktuellen Stand? Trag dich für den Newsletter ein!

.........................................................

4 Gedanken zu „Ein Leseorgasmus, im wahrsten Sinn des Wortes.“

  1. irgendwie echt witzige idee !

    hab‘ mal die (hintergrund/’backstage‘) story auf ihren homepages (vorleserin & fotograf) nachgelesen – sehr interessant… 🙂

    besonders faszinierend: wenn man ‚es‘ NICHT weiß, dann ist das kurze video eher seltsam und ‚unverständlich’….. 😉

    sf

    1. Mir geht das ähnlich, die anderen kommen nicht an Stoya ran. Unter anderem wahrscheinlich einfach auch, weil sie die erste war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.