Was übrig bleibt: „Lesen wurde zu meiner ersten Sucht. Es war meine erste und vielleicht auch beste Flucht. Wenn man…“

“Lesen wurde zu meiner ersten Sucht. Es war meine erste und vielleicht auch beste Flucht. Wenn man darüber nachdenkt, ist es unglaublich, wie ein staubiger Schinken aus Papier und getrockneter Tinte einen nach Skull Island entführen kann oder in die violett gefärbten großen Ebenen des Südwestens. Es ist sehr verführerisch, wirklich. Ich habe mich darin verloren und mich bis heute nicht davon erholt. Überall, nur nicht hier, stimmt’s? Jedes Leben, nur nicht meins.”

Total illegal – Norman Green
Originalpost auf „was übrig bleibt“ http://ift.tt/1ByGuNX

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, ko-fi oder flattr, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste.  Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian. Immer auf dem aktuellen Stand? Trag dich für den Newsletter ein!

.........................................................

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.