Wenn Schriftsteller helfen. #authorsforgrenfell

Fünf Tage nach dem Großbrand des Grenfell Towers in London starteten ein paar britische Schriftsteller und Schaffende aus der Buchbranche eine Auktion, bei der Schriftsteller „Dinge“ spendeten, deren Erlös an das Rote Kreuz in London geht. Dinge wie signierte Bücher, persönliche Treffen oder weiteres. Im Laufe der letzten 14 Tage sind ingesamt mehr als 700 Auktionen gestartet und vor ein paar Tagen geendet. Die für mich beeindruckendste ist die von Philip Pullman, dem Autor von Der goldene Kompass.

Der Gewinner seiner Auktion darf einem Charakter im neuesten Roman einen Namen geben. Die Leuten fangen also an, zu bieten, bis zu 1000 Pfund. Dann schreibt James Clements, was oben im Tweet zu sehen ist.

Er bietet 1500 Pfund und schlägt den Namen Nur Huda el-Wahabi vor:

Der echte Nur Huda war ein ehemaliger Schüler von mir, der im Grenfell Tower lebte und es in dieser Nacht nicht schaffte, rechtzeitig herauszukommen. Ein vielversprechendes Leben, das auf die schlimmste Art verkürzt wurde. Neben ein wenig Geld, das gespendet wird, würde es bedeuten, dass ihr Name weiterleben wird. Und zusätzlich ist Nur Huda ein ziemlich cooler Name für einen Charakter.

Wenn ihr mehr bieten wollt, denkt drüber nach, das hier ist eine wichtige Sache.

Allein das ist bewegend, aber es geht weiter. Jemand fragt, ob er, statt ein eigenes Gebot abzugeben, sein Geld auf das Gebot von James draufpacken kann. Die Organisatoren stimmen dem zu. Letzten Endes steht das Gebot bei mehr als 32.000 Pfund. James bedankt sich:

In letzter Zeit schien die Welt oft kein sehr schöner Ort zu sein, aber diese ganze Aktion zeigt, wie viele wunderbare Menschen es gibt und wie viel Gutes erreicht werden kann, wenn wir alle zusammenarbeiten. Danke.

Großartige Arbeit, Team. Wir haben es geschafft.

Ich bin so, wow. Ich habe Gänsehaut. Wenn es das ist, was Literatur, was Geschichten schaffen können, bin ich im richtigen Business.

 

 

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, ko-fi oder flattr, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste.  Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian. Immer auf dem aktuellen Stand? Trag dich für den Newsletter ein!

.........................................................

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.