Bericht: Slam in Erlangen am 20.09.10

Der Slamgewinn: The Fuck Hornisschen Orchestra: Vom Fohlen und Wäldern

Der Slamgewinn: The Fuck Hornisschen Orchestra: Vom Fohlen und Wäldern

Schon wieder so ein früher Morgen und wieder verkleben Gedanken, bevor ich mich in die pralle Sonne begeben muss.

An dieser Stelle unterbrach ich, schrieb über Anna und lies es dann bleiben. Jetzt ist es 24 Stunden später.

Zusammen mit Jan Siegert, Harry Kienzler und Björn Dunne gings am Sonntag nach Erlangen ins E-Werk. Schon das war irgendwo die Erfüllung eines Kindheitstraumes. Vor 10 bis 12 Jahren waren meine Freunde und ich so große Fans der Band J.B.O., dass unter damals neu gemachter Jugendraum den Namen E-Werk erhielt, nachdem es in einem Lied der Band heißt:

Ich weiß noch, wie es anfing, im E-Werk an der Bar.

Und nun, 10 Jahre später bin ich selbst mal im E-Werk. Schönes Ding! Aber auch der Slam war toll! Mit Leuten wie Bo Wimmer, Marvin Suckut und oben genannten Harry Kienzler und Björn Dunne und einem großartigen und zwahlreichen Publikum war es ein schöner Abend, der in einem Doppelsieg von Björn und mir endete.

Danach ging es im Auto mit Jan und Harry und tollen Geschichten wieder zurück nach Stuttgart. Danke, Erlangen. Gerne wieder 😉

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste. 
Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian.

.........................................................