Jahr Sechs als Jurymitglied für den Bloggerpreis von das Debüt. Jedes Mal darf ich neue Literatur und neue Menschen kennenlernen. Hier also meine Entscheidung für dieses Jahr:

Platz 1: Junge mit schwarzem Hahn von Stefanie vor Schulte
Stefanie vor Schulte schafft ein zeitloses, düsteres Märchen, das mich an Filme von Guillermo del Toro und Tim Burton erinnert. Immer etwas schattenhaftes, wie ein literarischer Scherenschnitt, stets mit feinem Humor. Hat mich von der ersten Szene an gefangen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. 

Platz 2: Mama von Jessica Lind
Schon das Cover fesselt mich, der Text dann ebenso. Jessica Lind zieht mich in die Welt einer Frau, einer werdenden Mutter, einer Mutter samt Kind, inklusive Ungewissheit, verschobener Wahrnehmung und diesem nie ganz greifbarem Grauen, das irgendwie in dieser Hütte und in diesem Wald liegt und zwischen den Figuren schwelt. Ein Thriller voller filmischer Szenen, die in meinem Kopf auftauchen.

Platz 3: Adas Raum von Sharon Dodua Otoo
Sharon Dodua Otoo hat einen sehr klaren, direkten Stil und führt mich durch verschiedene Jahrhunderte und Erzählperspektiven. Das ist immer wieder anstrengend und verwirrend, schafft aber auch Einsichten und Emotionen, die ich nicht erwartet habe.

Lobende Erwähnung: Die Gegenstimme von Thomas Arzt
Thomas Arzt ist die Herkunft aus dem Theater anzulesen, aber nachdem ich mich einigermaßen damit abgefunden habe, dass Arzt keine Verben mag, komme ich ziemlich gut durch das Buch. Besonders die kurzen Passagen, die ich meiner Freundin vorlese, machen extrem klar, was für einen Sog der Text hat und wie stark er nach vorne geht. Er drückt mich durch die Geschichte, und das, obwohl ich des Themas gegenüber gar nicht so offen bin. Gegen Ende hat das Buch seine Längen, ein paar Kapitel hätte es für mich nicht gebraucht, aber im großen und ganzen und obwohl es Arzt mir echt immer wieder schwer macht, gut durch den Text zu kommen, bin ich tatsächlich sehr angetan. 

Danke für diese Bücher. Bis zum nächsten Mal.

.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste. 
Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian.

.........................................................