Aktion: Die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen

Bei Sumi gefunden:

“Die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen” ist eine tolle Aktion die ich auf Regenmonster gefunden habe. Es geht darum seine 15 Lieblingsbücher aufzulisten und diese werden bis zum 1.8.2011 eingesammelt und am Ende zu einer großen Liste zusammen gefügt. Die Reihenfolge der 15 Bücher ist hierbei egal, Hauptsache 15 Bücher wurden genannt.

Diese Aktion ist offen für alle, muss nicht öffentlich sein, und ist umso besser, je mehr mitmachen. Wer mitmachen möchte, schickt zwischen dem 01.06. und 01.08. 2011 eine Liste mit den 15 Lieblingsbüchern, seinem Alter und seinem Wohnort an sommerwind85@web.de

Hier meine aktuellen für diesen Moment:

  1. T.C. Boyle – Drop City
  2. Michael Ende – Das Gefängnis der Freiheit
  3. Tom Wolfe – The electric kool aid acid test
  4. Dean Koontz – Der Geblendete
  5. Astrid Lindgren – Die Gebrüder Löwenherz
  6. Nick Hornby – High Fidelity
  7. Stephen King – Der Buick
  8. Terry Pratchett – Ab die Post
  9. Charles Bukowski – Gedichte, die einer schrieb, bevor er im achten Stock aus dem Fenster sprang
  10. Douglas Adams – Per Anhalter durch die Galaxis
  11. Alessandro Barrico – Novecento
  12. Frédéric Beigbeder – Neununddreißigneunzig (39,90)
  13. Walter Moers – Die Stadt der träumenden Bücher
  14. Christopher Moore – Die Bibel nach Biff
  15. flix – held

Und eure?


.........................................................

Danke sagen und Liebe zeigen:

Diesen Blog gibt's kostenlos und ohne Werbung, ich mache das hier aus Liebe und Herzblut. Wenn dir das gefällt, darfst du mich gerne unterstützen. Kauf meinen Roman, schick mir eine Spende über Paypal, ko-fi oder flattr, oder schenke mir was von meiner Amazon-Wunschliste.  Danke! Lächeln, und Liebe, Fabian. Immer auf dem aktuellen Stand? Trag dich für den Newsletter ein!

.........................................................

5 Gedanken zu „Aktion: Die neuen 100 Lieblingsbücher der Deutschen“

  1. Hier meine 15 Lieblinge. Wenn es nach mir ginge wuerde ich nur den guten alten Buk
    „Dirty Old Man“ waehlen. Er ist fuer mich so ungemein ehrlich, hat eine gute Beobachtungsgabe
    und trotz, dass es ein alter Sauf- und Raufbold war hat er ein gaaaanz sensibles Herz.
    Deshalb die Nummer 1:

    1. Charles Bukowski: Faktotum (ist fuer Einsteiger ganz gut und fuehrt direkt in den Sumpf Amerikas)

    Deshalb folgt jetzt

    2. Louis-Ferdinand Celine: Reise ans Ende der Nacht (der alte Anarcho gilt als einer der Erfinder der mit Vulgaersprache angereicherten Kunstliteratur, aber auf oberstem Niveau)

    Jetzt liste ich das was ich noch als lesenswert erachte

    3. Ernest Hemingway: Die Nick Adams Stories (meiner Meinung das Beste von Hem, obwohl es ein Jugendwerk ist. Sein Spaetwerk ist mir dann zu verkopft)

    Zur Abwechslung mal was von einer Frau:

    4. Carson Mc Cullers: Das Herz ist ein einsamer Jaeger (ein Roman, der ihr eigenes tragisches, jung endendes Leben widerspiegelt)

    Ein Russe muss auch dabei sein:

    5. Fjodor Dostojewski: Aufzeichnungen aus dem Kellerloch (ein unbekannteres, stark gesellschaftskritisches, rebellisch duesteres Werk)

    Er darf nicht fehlen:

    6. J. D. Salinger: Der Faenger im Roggen (das Buch, das den Attentaeter John Lennons anregte, die Tat zu begehen)

    Die deutsche Literatur ist fuer mich duenn besiedelt, deshalb nur

    7. Franz Kafka: Saemtliche Erzaehlungen (natuerlich auch Kritik an der k. und k. Monarchie und hochpsychologisch, metaphorisch und traumatisch)

    Deshalb noch mal Kafka

    8. Franz Kafka: Amerika (ein sehr einsamer Roman ueber einen Weltenbummler ohne Anfang und Ende – jedenfalls fuer mich)

    Jetzt was aus Skandinavien (genauer gesagt Norwegen)

    9. Knut Hamsun: Hunger (fuer mich der grossartigste Roman von Hamsun, man koennte ihn fast mit Bukowskis Faktotum vergleichen)

    10. Jean Genet: Werkausgabe: Werke in Einzelbänden 7. Gedichte: Der zum Tod Verurteilte
    (schade, dass es von ihm so wenig Gedichte gibt)

    11. Catull: Saemtliche Gedichte (skandaloes und hocherotisch und mit Abstand mit das Beste auf diesem Sektor)

    12. Albert Camus: Der Fremde (endlich mal was gutes im Französischunterricht vom Existentialisten Camus)

    13. John Fante: Ich – Arturo Bandini (Bukowski hat ihn in der oeffentlichen Bibliothek in LA wiederentdeckt und stiess diesbezueglich einen lauten Schrei aus. Warum kennt ihn bei uns kaum jemand?)

    14. Jack Kerouac: On the Road (die alte Hippie- Bibel, im Original geschrieben auf 36 m langes im Drogenrausch zusammengeklebtes Butterbrotpapier)

    Und last but not least zum Meditieren
    15. Leise hör‘ ich Blüten fallen: Gedichte aus der chinesischen Klassik (schon alleine wegen der Dichtung Li Bais wert es zu kaufen)

    Das wars. Und es war nicht einfach. Wuerde mich freuen von Dir zu hoeren und einen Kommentar darueber zu lesen.

    Liebe Gruesse
    Hans

    13.

  2. Hallo Hans, vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Ich muss ehrlich sagen, bis den Fänger im Roggen, Unterwegs und ein paar Sachen Kafka habe ich nichts von deiner Liste gelesen. Mein Regal ungelesener Bücher ist vor ein paar Tagen zusammengebrochen, deshalb nützt es nichts, mir noch ein paar Bücher zu holen. Aber ich werde im Laufe der Zeit die Bücher auf jeden Fall durcharbeiten. heißt: Ich melde mich beizeiten nochmal 😉

    Sonnige Grüße aus Fellbach und ich freue mich, immer mal wieder von dir auf mokita zu lesen, faby

    1. Lieber Faby,

      erst jetzt habe ich so ganz zufaellig Deinen Kommentar gelesen. Ich finde es sehr beachtenswert, dass Du mir so nett geschrieben hast. Danke dafuer.
      Falls Du zuerst die Buecher lesen musst, die abgestuertzt sind, dann wird es sicher noch dauern, bis meine Empfehlungen drankommen … Aber ich bin guter Dinge, und bin mir sicher, dass es noch zu unseren Lebzeiten geschehen wird. Eine Frage habe ich: Was ist denn aus der Aktion der Lieblingsbuecher geworden. Bin ich tatsaechlich der einzige, der Dir eine Antwort gepostet hat? Offensichtlich ja – aber das ist ja ein Armutszeugnis. Entweder die Deutschen lesen nur noch Gebrauchsanweisungen oder sie sind schon am aussterben.

      Viele Gruesse aus Ettlingen und auch ich freue mich, wieder von Dir zu lesen. Versprochen, ich schaue auch ab jetzt mal oefters her vorbei.
      Hans

  3. Lieber Hans, das Regal steht wieder, die Anzahl der Bücher nimmt nicht wirklich ab, aber zumindest liegen dort schon die Nick Adams Stories und Arturo Bandini 😉 Wir nähern uns also.

    Du ist der einzige, der mir geantwortet hat, aber die Aktion lief ja nicht nur über mich 😉

    Ich freue mich auf deine zukünftigen Kommentare!

    Liebe Grüße aus Fellbach, faby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.